Maibockalypse - Gestopfter Maibock

 

  • Malz: Pilsner, Wiener, Münchner, Helles Karamellmalz
  • Hopfen: Chinook, Mittelfrüh, Monroe (Hallertau, Deutschland),
  • Hefe: Zymoferm Z001 Lager
  • Farbe: Orange (15 EBC)
  • Bitterkeit: 30 IBU**
  • Stammwürze: 16,5 %
  • Alkoholgehalt: 7,0 % Vol.

 

- 0,75 l Mehrwegflasche (Preis inkl. 0,15 € Pfand)

- 5 l Einweg Keg mit professionellem CO2-Zapfsystem im Deckel - 14 Tage frisch nach Anstich

 

Maibockalypse - Zum ersten mal zum Beginn des dunklen Zeitalters im Jahr 2020 aufgelegt, ist der Name auch im dritten Jahr alternativlos...Ein heftiges Gebräu, für heftige Zeiten. In 2022 durchbricht das Starkbier erstmals die 7% Vol. Marke.

Der Bock ist dank 16,5 °P Stammwürze voll im Körper, kommt dabei aber nicht zu schwer oder alkoholisch rüber, sondern super weich und super süffig. Das macht ihn gerade so gefährlich - Nicht Home Office geeignet! Die Hopfigkeit gleicht den Malzkörper aus und bringt das Bier in eine schöne Balance. Die Kalthopfung mit den Hopfensorten Hallertauer Chinook, Mittelfrüh und dieses Jahr zum ersten mal auch mit "Monroe"  ist dabei sehr großzügig bemessen und erzeugt einen dichten Duft von Floralen Noten, Stachelbeere und einem Hauch tropischen Früchten. Das Bier wird dabei aber nicht zum India Pale Lager, sondern bleibt seinen Maibock-Wurzeln recht treu.

Ein exzeptioneller Bock, der helfen kann, einen weiteren apokalyptischen Frühling durchzustehen. Auch in 5l Fässchen erhältlich, ideal für die Radtour am 1. Mai. Aber passt echt auf mit dem Stoff! ;)

 

Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe
**IBU Vergleich: Weizen 15, Pils 30-35, IPA 50+

 

Mehr Infos zu den Fässchen unter Zapfsysteme

 

25,00 €

5,00 € / L
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit